Menü Schließen

Wie Safran gegen Depressionen hilft

Wie Safran gegen Depressionen hilft

Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Selbstzweifel, Reizbarkeit, Angstzustände. Die Symptome von Depressionen sind vielfältig, resultieren aber immer in einer stark eingeschränkten Lebensqualität. Neben pharmazeutischen Arzneimitteln gibt es glücklicherweise eine ganze Reihe natürlicher Produkte zur Behandlung von Depressionen. Auch Safran gehört dazu. Lest mehr in diesem Blogartikel.

Die Gefahren von Depressionen

Obwohl Depressionen zu den Volkskrankheiten zählen und längst in der breiten Masse angekommen sind, werden sie nach wie vor von der Gesellschaft und von den Betroffenen selbst unterschätzt. Dabei können die Folgen tiefgreifend sein. Betroffene geraten schnell in eine Abwärtsspirale, die gnadenlos ihr ganzes Leben beeinträchtigt.

Ärger in Familie, Beziehung, Freundschaften oder am Arbeitsplatz sind wahrscheinlich. In Ihrer Ausweglosigkeit greifen depressive Menschen häufig zu Alkohol und Drogen. Um diesen Prozess der Selbstzerstörung zu vermeiden, ist eine zeitnahe Behandlung dringend von Nöten.

Ursachen von Depressionen

Rund 15 Prozent der Männer und 24 Prozent der Frauen erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an Depressionen. In den wenigsten Fällen ist die Erkrankung nur an einer Ursache festzumachen. In der Regel handelt es sich um eine Verkettung von Umständen, die zu den Symptomen führen.

Vor Allem im Winter ist die Gefahr, an depressiven Verstimmungen zu erkranken, erhöht. Durch die verringerte Sonneneinstrahlung erleiden die meisten Menschen in unseren Breitengraden einen Vitamin-D-Mangel, was sich negativ auf das Gemüt auswirken kann. Dazu kommen steigende Belastungen durch die moderne und immer schneller werdende Welt.

Neben dem Leistungsdruck in Privat- und Berufsleben tragen Alkohol, Drogen, Medikamente und andere Suchtmittel zur Verstärkung der Symptome von Depressionen bei. Auch Prägungen aus unserer Kindheit, gescheiterte Beziehungen, Mobbing oder finanzielle Nöte sind vielfach für Depressionen verantwortlich.

Dazu kommen erbliche Veranlagungen und körperliche Erkrankungen, die uns meist auch psychisch zu schaffen machen. Trotz der vielfältigen Ursachen geht man davon aus, dass alle an Depressionen erkrankten Menschen eines gemeinsam haben: Einen veränderten Haushalt an Neurotransmittern im Vergleich zu psychisch gesunden Menschen. Neurotransmitter sind Botenstoffe, welche der Weiterleitung von Nervenimpulsen dienen. Der Einsatz von Safran kann sich aus diesem Grund als äußerst wirksam erweisen…

Wie die Inhaltsstoffe von Safran gegen Depressionen helfen können:

Hilft Safran gegen Depressionen? Um diese Frage zu beantworten, muss man einen tieferen Blick in die Liste der Inhaltsstoffe werfen. Das orientalische Gewürz ist nämlich reich an Mikronährstoffen, wovon einige eine positive Wirkung auf Geist und Seele haben.

So enthält Safran große Anteile des ätherischen Öls Safranal. Bei der Verarbeitung durch den Körper sorgt es für eine verstärkte Ausschüttung von Serotonin. Das enthaltene Crocin treibt zudem den Dopamin- und Noradrenalin-Spiegel in die Höhe. Dabei handelt es sich exakt um oben erwähnte, bei depressiven Menschen in mangelnder Konzentration vorhandene Neurotransmitter.

Generell ist Safran reich an Carotinoiden. Neben dem eben erwähnten Crocin ist auch eine ordentliche Portion Crocetin in Safran enthalten. Zusammen bilden sie ein starkes Team. Sie verbessern die Netzhautfunktion und bewirken eine optimale Sauerstoffversorgung des Körpers. Das Ergebnis: Eine bessere Wahrnehmung der Außenwelt und somit eine gefühlt höhere Lebensqualität.

Übrigens existieren mittlerweile zahlreiche Studien, in denen die Wirksamkeit von Safran im Vergleich zu handelsüblichen Anti-Depressiva verglichen wurde. Dabei erreichte Safran eine ähnlich gute Wirkung wie die Medikamente – und das ganz ohne Nebenwirkungen. Ihr solltet dem Gewürz also durchaus eine Chance geben. Wie wäre es beispielsweise mit einer wärmenden Tasse Safran Tee vor dem Schlafengehen? Das zugehörige Rezept findet ihr in diesem Blogbeitrag. Hochwertige Safran Produkte könnt ihr in unserem Online Shop erwerben.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die hier bereitgestellten Informationen und Empfehlung eine ärztliche Behandlung keinesfalls ersetzen. Depressionen sind eine ernstzunehmende psychische Krankheit und sollten niemals unterschätzt oder auf eigene Faust behandelt werden. Falls ihr bei euch den Verdacht auf Depressionen hegt, empfehlen wir den Austausch mit nahestehenden Menschen sowie eine Beratung durch einen Facharzt.

Eure Safran-Gurus

Pejman & Puya

 

 57 Besucher gesamt,  1 Besucher heute